Intergalaktische Zusammenarbeit

Botschaften von Ashtar Sheran


Ich, Ashtar Sheran, bin mit dem Kosmos seit Anbeginn in Liebe stark verbunden. Meine Aufgabe ist, dem Licht seinen Platz einzuräumen und die Erde und ihre Menschen in diesen Aufstieg in die fünfte Dimension zu führen und zu unterstützen. Die Menschheit ist nun reif, diesen Evolutionssprung zu begehen und die Verantwortung für ihre Zukunft zu übernehmen. Wir sind alle verbunden im EINEN und begrüßen die Erdenbewohner in der galaktischen Familie. 

Durch dieses Buch möchte ich euch Informationen geben, die euch helfen werden, euer Inseldasein zu verlassen und mit euren Sternengeschwistern in Kontakt zu treten. Sprengt eure Begrenzungen und nehmt euer multidimensionales Erbe an! Wir sind alle miteinander verbunden und verwoben und kreieren zusammen den neuen Himmel und die neue Erde. Eure göttliche Natur wird bis ins kleinste Atom Einzug halten und euch neu erstarken lassen.

Die Liebe ist die Quintessenz der ganzen Schöpfung. Denn wäre die Liebe nicht, so würde sich der Kosmos auflösen!

 

Neue und überarbeitete Auflage erhältlich ab Frühjahr 2019



Blick ins Buch


 

Einführung

Der Bewusstseinszustand der Menschheit hat nun eine Amplitude erreicht, in der wir bereit sind, mehr über den Raum zu erfahren. Der Grund dieses Buches ist, uns Informationen zukommen zu lassen, die uns helfen damit umzugehen. Ashtar stellt uns ein paar unserer galaktischen Nachbarn vor: Aldebaran, Plejaden, Reticuli, Spica, Riegel und Lyra.

Es ist wie wenn wir –  bildlich gesprochen – auf einer dunklen Bühne stünden, auf der auf einmal der Vorhang und das Licht angingen, und wir mit einem großen und vielfältigen Publikum konfrontiert würden. Wir werden mit neuen Paradigmen in fast allen Bereichen konfrontiert werden und es wird ein großes Umlernen stattfinden. Zeiten umwälzender Erfahrungen stehen der Menschheit bevor.

 

Die Erde

Die Erde wird ihr Gesicht verändern und sich der fünfdimensionalen Energie anpassen. Die Menschheit wird immense Aufbauarbeit leisten und ihre bewusstseinsmäßige Entwicklung wird einen Quantensprung machen. Die Sprengung unserer Begrenztheit wird uns Ideen und Wünsche erfüllen, die außerhalb unserer heutigen Gedankenvorgänge sind. Wir sind jetzt reif, uns weiterzuentwickeln. Die Erde und ihre Bewohner sind sozusagen mündig geworden. Die lichtvolle Ausrichtung der Erde wird dem Bösen keine Chance mehr gewähren.

 

Rat des Sonnensystems

Wir werden in diesen Rat aufgenommen und unser Sonnensystem mitgestalten. Die Kommunikation ist das tragende Element dieser Zusammenarbeit. Sie findet auf der Herzebene statt mit hohen spirituellen Meistern der jeweiligen Planeten. Der Einsatz eines jeden Menschen wird die Meisterschaft des ganzen Planeten erlauben.

 

Rat der Galaxis

Ist eine Verantwortungshierarchie und hat nichts mit Macht zu tun, wie wir es kennen. Er kümmert sich um den Evolutionsplan unserer Galaxis. Er gibt dem ganzen System den Lichtimpuls mit den dazugehörenden Transformationen, die zum Evolutionsplan der Galaxis und ihren verschiedenen Bewohnern gehören. Er ist der Hüter der Schwelle und der in dieser Galaxis herrschenden Gesetze. Jede Galaxis hat ihre eigene Ton- und Farbqualität. Eine ganz eigene Frequenz. Alle verschiedenen Galaxien verbinden sich zu einer Ton-Harmonie, die das ganze Universum durchdringt, bis in die tiefste Materie. Dies ist die Antriebskraft, der Motor des ganzen Universums. Die Liebe ist die Quintessenz der ganzen Schöpfung. Sie hält Mikro- und Markokosmos zusammen. Die Geschicke der Erde werden mit dieser Energie revolutioniert werden. Die Liebesqualität hat also mit Entwicklung zu tun. Je höher die Seelenanteile in einem Wesen integriert sind, je höher seine Liebesenergie. Denn wäre die Liebe nicht, so würde sich das Universum auflösen. Licht und Liebe sind die Bausteine des Universums. Die Entfaltung unserer DNS wird für den Menschen komplexe Themen vereinfachen und verständlich machen und großer Kreativität Platz machen. Das Miteinander wird der Tenor der neuen Ära sein. Das Licht wird siegen und bis in die dunkelsten Winkel der Erde durchdringen.

 

Woher kommen wir  - wohin gehen wir

In unserer DNS sind all unsere Erfahrungen von unzähligen Menschenleben hier auf Erden und im Raum gespeichert. Unsere ganz persönliche Bibliothek, unser Erfahrungsschatz und unser Potenzial. Mit der neuen Schwingungsoktave wird sich unsere DNS entfalten können und Zugang zu unserem Potenzial erlauben. Wir werden zu multidimensionalen Wesen, die wir schon immer waren. Der Schleier, der uns davon entfernte, wird sich jetzt nach und nach lüften. Die Geschichte der Erde wird eine neue Perspektive erhalten.

 

Die Interaktion des Rates des Sonnensystems mit der Erde

Die geistige Hierarchie der Erde arbeitet mit dem Rat des Sonnensystems zusammen. Ihre Arbeit ist reine bedingungslose Liebe, gepaart mit großem Mitgefühl für die Menschen. Diese Zusammenarbeit ergibt diese einmalige Schwingung oder Harmonie, die das Sonnensystem innehat. Der Rat des Sonnensystems fokussiert auch die Gegebenheiten der galaktischen Zone. Die Sonnenemanationen sind ein grosser Teil der Kommunikation innerhalb des Sonnensystems. Deshalb ist jeder Planet des Sonnensystems der Schwingungserhöhung unterworfen. Unsere Sonne wird von unserer Zentralsonne und diese wiederum vom galaktischen Zentrum genährt. Es ist eine informative Kettenreaktion, bis in die tiefsten Regionen der Galaxis. Die Erde und ihre Bewohner werden die solare Meisterschaft erringen. Sie ist jetzt reif, diesen Evolutionssprung zu begehen, und die Verantwortung für ihre Zukunft zu übernehmen. Der ganze Kosmos, mit all seinen Universen ist im Begriff einen Quantensprung zu machen, mit Resonanz bis tief in jedes Sonnensystem. Die Ausweitung des Kosmos ist vergleichbar mit unserem Atem. Es ist der göttliche Atem, der alles durchströmt.

 

Vielschichtiger Kosmos

Der Kosmos umfängt alle Dimensionen. Auch solche, die wir nicht kennen, weil sie feinstofflich sind. Solche feinstofflichen Gestirne haben ihre eigenen Bahnen im Kosmos. Sie sind die Wächter und Helfer im Kosmos, die energieschwache Regionen energetisieren und die Evolutionsspirale ankurbeln. Alle Gestirne und Systeme kreisen um ein Zentrum, die Basis der Evolution. Dieses göttlichste aller Zentren ist die Liebe selbst. Die dritte und vierte Dimension ist gekennzeichnet durch Trennung und Abkoppelung von unserem göttlichen Ursprung. In der fünften Dimension werden wir uns unseres Ursprungs bewusst und Gott nicht mehr im außen suchen, sondern verstehen, dass wir Teil dieser Göttlichkeit sind. Die Ausbalancierung der Polaritäten wird dem Menschen weniger Energie abverlangen, Energie die wir für die Neugestaltung unseres Lebens einsetzen werden.

 

Verschiedene Wege der interstellaren Kommunikation

Wie die Zellen miteinander kommunizieren, so geschieht es auch im Kosmos mit den Gestirnen. Viele verschiedene Lernthemen sind mit den Gestirnen verbunden und ändern sich, wenn sich diese Gestirne in eine höhere Dimension begeben. Die Erde wechselt jetzt von der Kindergarten- und Schulstufe zum Erwachsenenalter, mit der entsprechenden Verantwortung. Alter Ballast wird transformiert werden müssen, denn er würde beim Aufstieg nur belasten. Kosmische interstellare Kommunikation ist eine Energieübertragung von einem Gestirn zum anderen. Es sind dies Pulsationen, ähnlich wie sie von unserem Herzen aus gehen. Es sind Frequenzausstöße, Töne, die Harmonie oder Dissonanz anzeigen. So kann die Qualität eines Planeten von den Raumfahrern festgestellt und Hilfe geleistet werden.

 

Interstellare Zusammenarbeit

Die Emanation von Stern zu Stern ist ein interdimensionaler Austausch, eine energetische Zusammenarbeit. Ein multidimensionales Geflecht, das der Raumfahrt die Richtung weist, wo kaum Eigenenergie notwendig ist, um den galaktischen Raum zu befahren. Der Raum ist nicht nur von Lichtwesen bevölkert, so kann es da und dort zur Verteidigung des Lichtes kommen. Zur Freihaltung entsprechender Gravitationsfelder oder ungebetenen Besuchern.

 

Galaxis

Die Galaxis ist ein multidimensionales Wesen und ihr Zentrum ist die mütterlich nährende Energie. Von diesem Zentrum erhält die ganze Galaxis die Informationsqualität durch die Gravitation, mit der alles verbunden ist. Alle Galaxien drehen um das universale Zentrum, das Zentrum unsere Schöpfung - unsere Schöpfergöttin, unserer Schöpfergott. Es ist der Ursprung der Liebesqualität. Die Galaxis ist in verschiedene Sektoren eingeteilt, wo unterschiedliche Lernprozesse erfahrbar sind, je nach Position zum galaktischen Zentrum. Diese Lernprozesse steuern der Entwicklung der Seele bei. Es ist ihr Beitrag an den EINEN, an das GANZE. Unser Universum ist ein Gemeinschaftswerk aller lebenden Geschöpfe aus allen Dimensionen. Wir sind alle göttliche Attribute im Einsatz. Die Mitte des Zentrums ist vergleichbar mit dem Auge eines Hurrikans, die totale Leere und Stille, aus dem alles geboren wird. Es ist die kreative Kraft der Galaxis, die alles nährt. Die Milchstraße ist geprägt von der Qualität des familiären Mitgefühls für die ganze Schöpfung.

 

Der Kontakt der Milchstraße mit den anderen Galaxien des Universums

Die Impulse des universalen Zentrums nähren die verschiedenen Galaxien mit der göttlichen Liebesenergie. Jede Galaxis vertritt einen Aspekt dieser Energie und verfeinert ihn. Dadurch entsteht die Harmonie unseres Universums. Ein Ton, der durch die ganze Schöpfung dringt. Die Verbindung der Galaxien untereinander entsteht durch diese hochfrequente Melodie.

 

Kommunikation – was ist das?

Kommunikation ist ein Austausch von Energie. Information ist Energie. Die Sonnenemanationen sind eine Kommunikationsart des Raumes. Die Sternengeschwister kommunizieren untereinander auf telepathische Weise und zwar von Herzzentrum zu Herzzentrum. Es ist eine Interaktion der Liebe. Die Kommunikation zwischen den Planeten ist energetischer Art. Alle Arten der Kommunikation werden uns verbinden und wir werden uns so im Raum einbringen. Die Erde bedient sich des Mittels der Erdveränderung, um mit uns zu kommunizieren.

 

Die Erde und ihr Trabant

Die Erde mit ihrer Vielfalt entspricht nicht einem gängigen kosmischen Modell. Der Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension wird sie noch attraktiver machen. Die Erde und ihr Mond sind eine symbiotische Gemeinschaft. Der Mond gibt der Erde Stabilität auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne. Sie bilden eine Einheit. Der Mond ist der Wächter der Erde, ihr Schutzschild. Er ist das Eingangstor zur Erde, so eine Art Zwischenstation für unsere Sterngeschwister. Er wird für unsere zukünftige Raumfahrt die Plattform sein für unsere Reisen ins All.

 

Kontakt mit den Sternengeschwistern

Die Menschen werden ihr Inseldasein verlassen und tiefer in den Raum vorstossen. Ein kosmischer Austausch mit den Mitträgern des Lichtes wird stattfinden. Dieser Austausch wird erst stattfinden, wenn die Partner bewusstseinsmäßig »kompatibel« sind. Wir sind Liebe in Bewegung (in motion). Wir sind die göttliche Manifestation in der Schöpfung. Die Liebe wird das Elend und Leid auf der Erde auflösen und für Gerechtigkeit sorgen.

 

Sternenkommunikation oder der Zusammenhalt der Sternkonstellationen       

Die ganze Schöpfung wird von einem Zentrum genährt, bis in jedes Atom. Wir sind alle verbunden im EINEN. Unser Schöpfergott, unsere Schöpfergöttin ist in allem präsent bis in alle Ewigkeit. Der Urton begleitet uns und schwingt in der ganzen Materie. Er ist die Vibration unserer göttlichen Heimat, unserer Rückbindung an unseren Ursprung. Dies ist die Kommunikation, die alles durchdringt und zusammenhält.

 

Die  Tiefe des Universums

Unser Universum ist geprägt durch die Facette der Liebe, die Mitgefühl heißt. Es ist ein Lernprozess für alle Wesen, bis zur höchsten Vollkommenheit. In unserem Sektor geht es um das familiäre Mitgefühl, das sich Helfen in der Familie, einer Gruppe oder einem Team. Die neue Zeit wird die geistige und materielle Welt zusammenbringen. Durch die Piktogramme, die in unseren Feldern entstehen, nehmen seit geraumer Zeit kosmische Zivilisationen mit uns Kontakt auf. Wir sollten diese nicht linear, sondern mit unserem Herzen und emotional erfassen und sie in den Kontext des Bildes stellen, denn unsere Nachbarn stammen aus ganzheitlichen Gesellschaften. Die Erdbewohner werden sich zu einem kosmischen Wesen entwickeln. Die Narben in unseren Herzen werden jetzt transformiert, denn wir gehen auf der Herzebene weiter in unserer Entwicklung.

 

Wie verhält sich das menschliche Bewusstsein im großen Ganzen

Das menschliche Bewusstsein wird in den kommenden Jahren Quantensprünge vollziehen. Es wird ein großes Umdenken stattfinden. Ein Quantensprung vom außen ins innere. Das evolutionäre Ziel eines Lebewesens ist die Entwicklung seines Bewusstseins. Durch die Integrationsarbeit unserer Göttlichkeit entwickelt sich unser Bewusstsein und erhöht die Schwingung in unserem Körper, weil wir so mehr Licht in unseren Zellen speichern. Veränderung ist die Konstante in unserem Leben. Teile unseres Selbst werden sich wieder mit uns vermählen und uns zur Ganzheit führen. Wir müssen Sorge tragen für unsere Gedanken, denn sie werden sich jetzt schneller manifestieren.

 

Wahrnehmung

Neue Welten der Wahrnehmung werden uns jetzt offenbart, mit denen wir lernen müssen umzugehen. Das Wohl der Erde und ihrer Menschen wird größte Dringlichkeit haben. Dieser Prozess wird die Menschen zusammenführen zu globalen Erdenbürgern. Da sich unsere DNS entwickelt, wird es auch unsere Wahrnehmung tun. Willkommen im multidimensionalen Raum, unserem Zuhause. Die Trennung ist überwunden. Wir sind alle EINS.

 

Die kosmischen Weiten

Wir ruhen alle im EINEN. Wir sind alle der EINE. Trennung ist nur eine Frage des Bewusstseins. Die Liebesenergie ist die göttliche Verbindung, die alle Universen zusammenhält, uns zu Sternengeschwistern macht und uns zur Einheit in der göttlichen Schöpfung führt. Wir sind wandelnde Tempel unserer Göttlichkeit.

 

Ufos und Mutterschiffe

Ein Mutterschiff ist eine Ballung von Energie. Sie ist Anker und Hafen für Raumfahrer.

Die großen Schiffe des Lichtes patrouillieren im Kosmos und ihre Besatzung hilft den Zivilisationen auf ihrem Weg ins Licht. Sie arbeiten eng mit unserer geistigen Hierarchie, den Engeln und Erzengeln zusammen. Der Weg der großen Schiffe transformiert die Region, die sie bereisen, durch ihre Ausstrahlung.

 

Wachstumsphase

Unsere Wachstumsprozesse werden sich jetzt intensivieren. Unser wahres Selbst wird aus den alten Mustern herausgeschält und in eine neue Dimension der Fülle geboren. Die Zeit der Gurus ist vorbei, denn jeder übernimmt Verantwortung für sich selbst. Je bewusster wir unser Leben leben, umso schmerzloser sind unsere Wachstumsprozesse.

 

Denkanstöße

Die Denkanstöße werden zu einer Neugestaltung der Lebensformen beitragen. Je zentrierter und leerer ein Mensch ist, umso besser wird er diese Denkanstöße empfangen und umsetzen können.

 

Zerstörung und mutwillige Zerstörung

Die Evolution der Erde und der Menschen kann nicht aufgehalten werden von Individuen, die ihre Macht ausüben wollen. Beachtet die Signale der Erde, denn sie muss die hohe Energie auch integrieren und geologische Veränderungen können die Folge sein.

 

Von den Wellen kosmischer Energie

Der ganze Kosmos ist gefüllt mit Energie. Diese Energie hält alles zusammen und bringt den ganzen Kosmos zum Schwingen. Es ist die Liebesenergie unseres Schöpfers, unserer Quelle. Es ist freie Energie, die von den Menschen gebraucht werden kann. Ashtar Sheran gehört zur Urmatrix des Universums, der Liebesenergie, die alles zusammenhält.

 

Mit fliegenden Fahnen in die Neuzeit

Ein Aufstieg der Superlative, der die ganze Materie durchdringt, belebt und verfeinert. Wir treten ein ins goldene Zeitalter.

 

Herzensenergie

Die Herzensenergie oder -Frequenz beruht auf der Zusammenführung unserer Ratio und unseren Gefühlen. Sie ist die Energie der Zukunft. Sie führt den Menschen immer mehr zu sich selbst. Es ist eine Zeit der großen Reinigung bis tief in unsere Psyche und Zellen. Die Körper werden feinstofflicher. Es bahnt sich eine Vergeistigung der Materie an. Alles liegt in uns selbst.

 

Mit den Veränderungen leben

Die Veränderungen auf der Erde haben kosmische Auswirkungen, denn wir sind alle miteinander verbunden. Flexibilität und Standfestigkeit wird nun von allen gefordert in dieser Übergangsphase. Es ist eine Zeit des Chaos und der Kreativität. Nur im Jetzt schöpfen wir vollumfänglich Kraft und erhalten Impulse für zukünftiges. Durch die Harmonisierung der Polaritäten wird viel Energie frei werden zugunsten der Menschheit und der Erde.

 

Verbindung mit Allem-Was-Ist

Je höher die Schwingung ist, umso transparenter wird euer Weltbild und eure Verpflichtung allem gegenüber. Fremdbestimmung und Unterdrückung gehören immer mehr der Vergangenheit an. Jeder Mensch hat seine eigene Bestimmung und kann nur seinen eigenen Weg gehen. Da alles mit allem verbunden ist, trägt jeder persönlich eine große Verantwortung für Alles-Was-Ist.

 

Die Verbindung von den Himmeln und der Erde

Die bewusste kosmische Wiedervereinigung der inkarnierten Seelen. Auf der Erde sind simultan verschiedene Dimensionen und Realitätsebenen vorhanden. Die Vermählung der kosmischen Energie mit unserer persönlichen Energie wird einen neuen veränderten Menschen aus uns machen. Die Liebe verbindet alles, was ist. Ohne Liebe würde der Kosmos in sich zusammenfallen.

 

Das Unverzichtbare

Es gibt keine Opfer und keine Täter, sondern nur Lernprozesse, die es zu meistern gibt. Wir bestimmen die Qualität dieser Transitionszeit. Wenn wir uns mit Freudvollem umgeben, so wird die Integration der hohen Schwingung einfacher. Die Freude ist das Unverzichtbare in diesem Transitionsprozess. Ihr wurdet aus der Liebe geboren, um die Liebe des EINEN zu leben.

 

Zukunftswünsche

Die kosmische Schwingung wird den Boden vorbereiten und die Erdbevölkerung zu ihrem Menschsein zurückführen. Der Erde wir ein Gleichgewicht zuteil, das die Menschen unterstützen wird.